Wichtige Infos!

- Zum Elternbrief des HKM bezüglich der Corona-Schutzmaßnahmen nach den Herbstferien gelangen Sie hier.

-30.09.2021: Die Gemeinde Höchst i. Odw. hat in dieser Woche im gesamten Bereich der Bismarckstraße und Wilhelminenstraße mit ihren Nebenstraßen eine Tempo-30-Zone eingerichtet.
Die Überwachung des fließenden Verkehrs wird ab kommender Woche beginnen.

-Zu einer Übersicht der ab 16.09.2021 geltenden Corona-Kinderregeln in Hessen gelangen Sie hier.

  Anfahrt
  E-Mail Kontakt
  06163-9420

Nachrichten

Höchst/Berlin, 06.09.2021: Beim Nationalen Science on Stage Festival 2021 gestalten 100 Lehrkräfte den naturwissenschaftlichen Unterricht der Zukunft. Auch drei Lehrkräfte der Ernst-Göbel-Schule in Höchst werden beim größten deutschen MINT-Gipfel dabei sein. 

Die gemeinnützige Bildungsinitiative Science on Stage Deutschland e.V. lädt vom 08.-10. Oktober 2021 zum Nationalen Festival an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe ein. Die Veranstaltung ist die größte Ideenbörse von und für MINT-Lehrkräfte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). 

100 Pädagoginnen und Pädagogen aus ganz Deutschland kommen zusammen, um ihre innovativen Unterrichtskonzepte auf einem Bildungsmarkt, in Workshops sowie in Kurzvorträgen zu präsentieren und sich darüber auszutauschen. So fördert Science on Stage gezielt die berufliche Weiterbildung von MINT-Lehrkräften, um die Qualität des Unterrichts nachhaltig zu verbessern. 

Jan Günther, Maria Hellmann und Julia Trummheller, Lehrkräfte an der Ernst-Göbel-Schule in Höchst, wurden aus den zahlreichen Bewerbungen ausgewählt und eingeladen, ihr Unterrichtsprojekt vorzustellen. Darin bauen die Schülerinnen und Schüler aus Alltagsgegenständen und einem Einplatinencomputer ihren eigenen Roboter aus Pappe.  

Das Konzept, bei dem sich Kinder spielerisch mit Robotik auseinandersetzen, überzeugte die Fachjury. Beim Nationalen Science on Stage Festival haben die Lehrkräfte nun Gelegenheit, mit dem Projekt Schule zu machen – und zwar europaweit. 

Bei der Veranstaltung werden elf MINT-Lehrkräfte gekürt, die Deutschland im März 2022 auf dem Europäischen Science on Stage Festival in Prag vertreten. 400 Lehrkräfte aus über 30 europäischen Ländern stellen hier ihre Unterrichtsprojekte vor. Besonders spannende Ideen finden zudem nach dem Festival in Prag europaweit als Unterrichtsmaterialien Verbreitung. So vielleicht auch bald das Projekt aus Höchst.      

 *****

 Das Projekt aus Höchst

 Jan Günther (Biologie, Naturwissenschaften, Kunst, Darstellendes Spiel), Maria Hellmann (Chemie, Englisch) und Julia Trummheller (Biologie, Naturwissenschaften, Mathematik) Ernst-Göbel-Schule, Höchst:

 PappBot bauen und programmieren

 Aus Pappkarton, Marmeladenglasdeckeln, Elektromotoren, Bastelmaterial, Heißkleber und einem Calliope basteln die Schülerinnen und Schüler einer MINT-AG der 5. und 6. Klasse einen „mBot", ihren eigenen „Roboter“ aus Pappe. Sie überlegen sich von der Planung, der Konstruktion, dem Design bis hin zur einfachen Programmierung des Calliopes individuelle Lösungen. Statt vorgefertigter Bauteile, entwerfen die Kinder alle Teile selbst. Besonders die anschließende Gestaltung mit Federn, Wackelaugen und Wolle lässt viel Raum für eigene Kreativität. Am Ende ist jeder „Roboter" ein Unikat.

 

- Übersicht aller Projekte sowie weitere Informationen : www.science-on-stage.de/festival2021

- das Festival auf Twitter und Instagram: #sons2021

- Festivalprojektvideos unter: https://www.youtube.com/user/ScienceonStageEurope

 

Über Science on Stage Deutschland e.V.

Science on Stage bietet mit Europas größten Lehrerfestivals, Workshops und Fortbildungen Lehrkräften naturwissenschaftlicher Unterrichtsfächer eine Bühne, ihre besten Unterrichtsprojekte gemeinsam zu präsentieren und voneinander zu lernen. Die Initiative besteht seit 2003 und erreicht von der Grundschule bis zur Oberstufe 100.000 Lehrkräfte in über 30 Ländern. Science on Stage Deutschland e.V. wird maßgeblich gefördert von think ING., der Initiative für Ingenieurnachwuchs des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall.

 

Kontakt

Science on Stage Deutschland e.V.

Laila Oudray

Am Borsigturm 15

13507 Berlin

Telefon +49 30 400067-42

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.science-on-stage.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.